Wieviel kostet ein Alpencross?

Kürzlich hat mich ein Leser gefragt, wie viel ein Alpencross kostet, all inclusive. Das heißt, inklusive Seilbahnen, Essen, Übernachtungen etc. Ich fand das interessant und möchte hier einmal die Kosten meines Freeride-Alpencross 2018/2019 aufschlüsseln. Insgesamt 13 Tage waren wir unterwegs gewesen. Dies sind die Kosten nur für mich, d.h. für eine Person.

Wie viel ein Alpencross kostet hängt natürlich stark von den persönlichen Ansprüchen ab. Man kann für 20 EUR in der Hütte übernachten, oder für 150 EUR im Wellnesshotel. Wir haben auf dieser Reise versucht, einen guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung zu finden. Für meine Verhältnisse war das ein entspannter Luxus-Wellness-Alpencross. Normalerweise sind meine Alpenüberquerungen etwas preiswerter.

Insgesamt sind wir inklusive Hin- und Rückreise auf etwa 1.300 EUR pro Person gekommen. Das macht im Schnitt etwa 100 EUR pro Tag.

30 € – Bahnticket München – Kufstein
15 € – Brandstadlbahn
20 € – Fleckalmbahn
14 € – Abendessen
47 € – Übernachtung Pension Apenrose

18 € – Harschbichlbahn
05 € – Radler
24 € – Abendessen
29 € – Übernachtung Pension Friedle

18 € – Asitzbahn
08 € – Zug nach Lend
24 € – Therme
04 € – Döner
07 € – Esserei
38 € – Übernachtung Pension

04 € – Radler
02 € – Supermarkt
17 € – Abendessen
33 € – Übernachtung Haus Rohskopf

23 € – Goldeckbahn
10 € – Supermarkt
91 € – Übernachtung Hotel Regitnig

10 € – Zug nach Lienz
14 € – Zug nach Vierschach
17 € – Vierschach Bahn
03 € – Radler
14 € – Pizzeria
46 € – Übernachtung Garni Edelweiß

15 € – Pizzeria
30 € – Übernachtung Talschlusshütte

05 € – Radler
25 € – Abendessen
70 € – Übernachtung Hotel Menardi

30 € – Taxi
15 € – 2 Sessellifte Duca d‘Aosta
15 € – Abendessen
65 € – Übernachtung Hotel Vajolet

09 € – Seilbahn Piz Sorega
15 € – Seilbahn Porta Vescovo
10 € – Abendessen
25 € – Übernachtung Bindelweghütte

15 € – Seilbahn Col dei Rossi
18 € – Pizzeria
20 € – Abendessen
70 € – Übernachtung Sport Hotel Sass Maor

15 € – 2 Sessellifte Passo Feudo
05 € – Esserei
20 € – Pizzeria
70 € – Übernachtung Hotel Garni La Vigna

07 € – Bus Santel
08 € – Sessellift Meriz
05 € – Esserei
20 € – Abendessen
30 € – Übernachtung Gardasee

15 € – Esserei
70 € – Bahnticket Rovereto – München

1.301 € – Summe

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Bastian sagt:

    Mit 100 Euro am Tag all in (inkl. An-und Abreise) komme ich auch immer gut hin. Da ist aber auch mal ein 4 Sterne Hotel in Südtirol mit Wellnessbereich dabei. Ich denke, das ist ganz wichtig, dass man einen AlpenX nicht als Low Budget Urlaub betrachtet. Wenn ich nach 8 Stunden im Sattel anfange eine Unterkunft zu suchen und es geht dann um 20 Euro hin oder her ist der ganze Erholungsaspekt dahin. Und 100 Euro am Tag ist jetzt ja auch kein großer Betrag für einen Urlaub.

  2. Klaus sagt:

    Also ich habe mit meinen Kumpel beim letztjährigen Alpencross 2019 deutlich weniger als 100€ pro Tag benötigt. Die Unterkünfte wurden täglich gegen 15 Uhr gebucht (wenn man ca abschätzen konnte wie weit man noch kommt, Zielort hat sich immer nach der billigsten Unterkunft auf booking.com gerichtet, da haben wir auch einen 20km Umkreis in Kauf genommen, vom vlt gewünschten Zielort) und immer inkl. Frühstück. Beim Frühstück haben wir dann ordentlich gegessen und Abends meistens immer unter 10€ (Supermarkt oder auch mal ne Pizza). Tagsüber wurden Getränke und auch mal eine Breze oder Müsliriegel im Supermarkt gekauft. Bergbahnen nehme ich grundsätzlich nicht in Anspruch. Dann kommt man auch mit 50-60e pro Tag weg. Bitte mich auf keinen Fall bezüglich den Bergbahnen falsch verstehen! Ich habe alle Alpencross Videos gesehen und weiß das es durchaus aus Sinn machen kann (aufgrund der Begleitperson wie z.B.einem Kind oder auch mal um eine zusätzliche Trailabfahrt zu haben, die vlt keinen wirklichen Weggewinn bringt, um eine Schlechtwetterfront zu entgehen und sicherlich auch noch aus anderen gewichtigen Gründen) eine Bergbahn in Anspruch zu nehmen.

    Okay die Zugreise nach Garmisch muss natürlich auch noch miteinberechnet werden. Und eigentlich dann auch noch die Autofahrt von Garmisch in die Heimat (Mittelfranken) hin und zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.