Vom Schicksal geschlagen

In den letzten Monaten wurde ich von lästigen Verletzungen geplagt, die mich teilweise beim Sport sehr behindert haben. Eine Gelenkkapselverletzung und ein Ringbandriss erwiesen sich als besonders lästig und langwierig. Der monatelange Rehabilitationsprozess ist bis heute nicht hundertprozentig abgeschlossen, aber immerhin kann ich bei der linken Hand jetzt wieder bis zu 90% meiner Kraft nutzen.
Vor Kurzem habe ich mir dann beim Kampfsport den rechten Daumen ausgekugelt. 4 Wochen lang die Hand im Gips, absolute Ruhigstellung um eine Operation zu verhindern und danach Physiotherapie. Nicht nur die Arbeit am Computer wird dadurch sehr erschwert, sondern auch das Fahrradfahren ist unmöglich. %&*$+§!#*& !!!
Dementsprechend kann ich handwerkliche Tätigkeiten (wie zum Beispiel Fahrrad-Schraubereien) auch erst einmal vergessen. Dabei brennt es mir unter den Nägeln, mein Sperrmüll-Retro-Bike endlich auf Vordermann zu bringen und damit ein paar Trainingsfahrten zu unternehmen. An meinen Alpencross-Plänen wird sich durch diese Missgeschicke jedoch nichts ändern.

blog_2015_04_02

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.