Routenplaner GPSies wird geschlossen

Mein favorisiertes Portal zur Routenplanung, das ich seit 10 Jahren für die Detailplanung von Alpencross-Touren, Mountainbike-Touren, Fahrradtouren und Wanderungen verwendet habe, wurde verkauft. Klaus, der GPSies als Hobbyprojekt aufgebaut hat, wurde der Zeitaufwand zu groß, GPSies in der Qualität mit entsprechendem Support weiter zu führen. Das kann man verstehen.

Auch wenn man seine GPSies-Daten problemlos nach AllTrails umziehen kann, werde ich diesen Schritt nicht ausführen. Grund dafür ist, dass eine der wichtigsten Funktionen, nämlich das Herunterladen der GPX-Daten von eigenen geplanten Routen, sowie das Ausdrucken von Routen nur noch gegen eine jährliche Gebühr von 30 Euro möglich ist. 30 Euro ist zwar kein großer Betrag, ich habe für GPSies immer wieder freiwillig gespendet. Ich bin aber nicht bereit, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen, um eine wichtige Grundfunktion des Planungstools nutzen zu können. Außerdem profitieren von meinen geplanten Routen auch andere Teilnehmer des Portals und ich erbringe damit eine Serviceleistung. Dafür werde ich ganz sicher keine Gebühren zahlen.

Auf die eigenen GPSies-Daten wird man noch eine zeitlang weiter zugreifen können. Man hat also die Möglichkeit, in Ruhe seine GPS-Daten herunterzuladen und zu sichern. Dies habe ich bereits getan.

Als Alternative werde ich zunächst Outdooractive.com nutzen. Dieses Portal ist zwar kein gleichwertiger Ersatz für GPSies. In der kostenlosen Variante steht nur ein Kartentyp (OpenStreetMap) zur Verfügung und die Bedienung ist etwas träge, aber für’s Erste komme ich damit klar.

Schade um GPSies! Ein herzlicher Dank geht an Klaus, der über 10 Jahre ein sehr beliebtes tolles Produkt für die Outdoor-Community kostenlos bereitgestellt hat!

2 Antworten

  1. blackCoffee sagt:

    Finde es auch Schade, mir hat gpsies für neue Reviere immer gute Suchmöglichkeiten gegeben. Die Suchfunktionen von gpsises bieten die anderen Anbieter nicht mal kostenpflichtig.
    AllTrails habe ich ausprobiert – für mich passt es nicht, weil es den Fokus auf USA hat und der Support schlecht ist. Als Alternative habe ich Komoot getestet, wahrscheinlich werde ich mich in Zukunft dort registrieren. Für Frankreich / Italien empfehle ich http://www.vttrack.fr

  2. Karl sagt:

    Hallo Andreas,

    mein Favorit zur Tourenplanung lautet Komoot!
    Man muß einmalig 30€ bezahlen oder man wartet mit dem Kauf, dann bezahlt man nur 20€.
    Vielen Dank für deine sehr guten Reiseberichte und viel Spaß bei den nächsten Abenteuern!

    Grüße
    Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.