Reparaturen unterwegs: Schaltauge

Das Schaltauge ist am rechten Ausfallende des Hinterbaus festgeschraubt. Daran ist das Schaltwerk befestigt. Sinn und Zweck des Schaltauges ist, eine Sollbruchstelle zu spielen. Wäre das Schaltwerk direkt am Rahmen verschraubt (so wie es früher der Fall war), würde bei einem ungünstigen Schlag oder Sturz der Rahmen oder das Schaltwerk beschädigt werden. Solche Situationen können schon einmal auftreten, z.B. wenn man im felsigen Gelände mit dem Schaltwerk an einem Stein hängen bleibt, wenn sich im Wald ein Ast darin verfängt, oder wenn das Fahrrad bei einem Sturz ungünstig landet. Im Zweifelsfall bricht bei zu starker Belastung einfach das Schaltauge ab und Rahmen bzw. Schaltwerk bleiben weitestgehend heil.

Solche Unfälle sind jedoch sehr selten (mir persönlich ist das noch nie passiert). Wenn der Fall jedoch eintritt und man das Problem nicht beheben kann, ist der Alpencross normalerweise vorbei. Die Vorsorge ist aber glücklicherweise sehr einfach.

Das Schaltauge besteht aus Aluminium und muss genau auf das Ausfallende des Bikes passen. Aufgrund der großen Vielfalt von Mountainbike-Rahmen ist es unterwegs selbst in Fachgeschäften schwierig bis unmöglich, ein neues Schaltauge aufzutreiben. Kaum ein Laden hat Schaltaugen vorrätig, schon gar nicht für genau dein Rahmenmodell. Die Teile werden in der Regel beim Hersteller bestellt, die Lieferung kann einige Wochen dauern. Bei älteren Rahmenmodellen kann es sogar sein, dass dieses Bauteil gar nicht mehr lieferbar ist. Dann muss man sich das Ersatzteil nach einer genauen Vorlage fräsen lassen. Der Webshop schaltauge.com kann hierbei hilfreich sein. Dort findet man eine sehr große Auswahl an Schaltaugen, auch für ältere Modelle. Ein Ersatz-Schaltauge, das genau zu deinem Mountainbike-Modell passt, solltest du auf einem Alpencross immer dabei haben. Es wiegt ohnehin fast nichts. Wenn du dir ein neues Bike kaufst, bestelle gleich eines dazu.

Für den Wechsel des Schaltauges müssen das Hinterrad ausgebaut und das Schaltwerk abmontiert werden. Das Schaltauge ist normalerweise mittels Inbusschrauben am Hinterbau festgeschraubt. Der Wechsel ist entsprechend einfach. Das Schaltwerk ist ebenfalls mit einer Inbusschraube am Innengewinde des Schaltauges verschraubt.

Ist das Schaltauge nur verbogen, führt das meistens zu einer Fehlfunktion der Schaltung. Das heißt die Schaltung arbeitet nicht mehr genau. Ein verbogenes Schaltwerk erkennt man daran, dass das Schaltwerk schief steht. Man kann solch ein Schaltauge ausbauen und manchmal mit ein wenig Geschick wieder geradebiegen. Dabei besteht aber auch die Gefahr, dass es abbricht.

blog_2016_01_05

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.