Anschaffung der GoPro Hero 6 für den Alpencross

Bald ist es soweit! Zwei Alpenüberquerungen stehen an, eine mit dem Mountainbike, eine zu Fuß. Die wollen natürlich vernünftig gefilmt werden. Meine GoPro Hero 5 hatte ich ja verkauft, nachdem die Hero 6 auf den Markt gekommen war. Vor allem der Bildstabilisator war das wichtigste und überzeugendste Kaufkriterium. Inzwischen ist die Hero 6 für um die 400 EUR zu haben – immer noch ein stolzer Preis! Die Konkurrenz (wie z.B die Yi 4k Plus) ist da locker 150 EUR günstiger und liefert auch eine super Bildqualität, jedoch können gerade der digitale Bildstabilisator, aber auch die Robustheit nicht annähernd mit der GoPro mithalten. Und ein verwackeltes Video ist das, was mich bei Actionaufnahmen am meisten nervt.

Jetzt habe ich eine neue originalverpackte GoPro Hero 6 günstig „gebraucht“ für 340 EUR erhalten und sofort zugeschlagen (für meine Hero 5 hatte ich letztes Jahr noch 320 EUR bekommen). Nun bin ich wieder kameramäßig für meine Abenteuer top ausgestattet, denn die Sony RX100 Mark V wird als Ergänzung spitzenmäßige Videoqualität für das Filmen aus der Hand liefern.

In diesem Artikel gibt es eine Menge wichtige Tipps und Informationen zur Konfiguration und Handhabung der GoPro Hero 6.

Das könnte Dich auch interessieren...