Karwendelrunde

Mit 62km und 2200 Höhenmetern war diese Tour schon etwas anspruchsvoller. Außerdem hatte ich in die Karwendelrundfahrt einige S2-Trailpassagen eingebaut. Somit hatte die Tour perfektes Trainingsniveau. Ich glaube mein körperliches Mindestziel für den Alpencross 2011 erreicht zu haben. Nun kann ich beruhigt das Niveau halten oder bis Juli vielleicht sogar noch ein wenig steigern.

Während ich also bei wolkenlosem Traumwetter die angenehme Steigung hoch durch das Karwendeltal genießen konnte und gerade einen guten Rhythmus gefunden hatte, hörte ich hinter mir einen Radler schnell aufholen. Ich bewundere immer Leute, die solche Steigungen mit Leichtigkeit doppelt so schnell hochfahren können wie ich selbst. Doch wie überrascht war ich, als ich beim Seitenblick in ein grinsendes runzeliges Gesicht mit schlohweißen Haaren blickte. Bei dem folgenden kurzen Dialog stellte sich heraus, dass der 88-jährige Herr auf dem Weg zum Karwendelhaus war. Doch die Unterhaltung währte nur wenige Sekunden, weil der Senior mit seinem E-Bike zu schnell an mir vorbeizog. Die Bikes finde ich klasse. Wenn ich mal 80 bin und keine S3-Trails mehr fahren kann, werde ich mir auch ein Pedelec zulegen und mich auf Forststraßen und Kieswege zurückziehen.

blog_2011_05_27

Gesamtstrecke: 61.88 km
Maximale Höhe: 1792 m
Gesamtanstieg: 2336 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.