Gardasee Anaconda Trail

Der Anaconda ist ein etwa 7 km langer Trail, der 950 Höhenmeter nach unten führt und genau wie der Naranch Trail in Santa Barbara auf 1170 m beginnt und in Nago endet. Für die Auffahrt hat man zwei Mögilchkeiten: Entweder von Torbole über Nago nach Loppio, dann die Serpentinenstraße nach oben über Pannone und Ronzo Chienis bis nach S. Barbara. Oder aber aus Richtung Arco kommend von Bolognano aus die Asphaltstraße hoch. Unschön ist beides.

Anaconda Trail Karte

Der Anaconda Trail verläuft im Gegensatz zum Naranch direkt bergab. Zunächst geht es für etwa 3 km entspannt auf dem Wanderweg 637 englang. Dann zweigt ein schmaler Pfad in den Wald ab und der Freeride-Spaß kann beginnen. Wenn man schwierige Trails liebt, macht es mehr Sinn, bis zu diesem Punkt den Naranch-Trail zu fahren und auf 980 Hm auf den Anaconda abzuzweigen. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass der Anaconda-Trail inzwischen offiziell für Mountainbiker gesperrt ist. Das hat auch einen guten Grund, denn der Trail ist enorm erodiert und ungepflegt. Eine Befahrung beschädigt den Wanderweg noch mehr, davon abgesehen ist die Strecke in den meisten Abschnitten aufgrund des Gerölls sehr unangenehm zu fahren.

Anaconda Trail

Der Trail verläuft teilweise über enge Kehren (daher auch der Name) durch den Wald. Der Untergrund ist oft erdig und voller Wurzeln, daher ist die Strecke besonders nach Regenfällen sehr rutschig und nicht empfehlenswert. Aber auch die Fans von felsigem Gelände kommen auf ihre Kosten. Denn ab und zu sind Felsstufen und -platten eingestreut, die überquert werden müssen.

Anaconda Trail

So arbeitet man sich im gemäßigten Tempo durch den dichten Wald, immer bemüht um die richtige Linie, die Balance und darum, nicht wegzurutschen. Im unteren Teil des Anaconda überwiegen dann die Felsen und jede Menge lockeres Geröll. Der Zustand des Trails hat sich über die Jahre zunehmend verschlechtert, da der Weg nicht gepflegt wurde und durch normale Erosion immer mehr Steine und Geröll abgebröckelt sind. Da hilft selbst die beste Fahrtechnik nichts, wenn man nur auf steilem lockeren Untergrund unkontrolliert herumschwimmt.

(Der Zustand im Jahr 2016 war so, dass eine Befahrung eigentlich keinen Sinn mehr macht.)

Anaconda Trail

Hinweis: GPS-Daten kann ich leider nicht zur Verfügung stellen. Hierfür bitte in den entsprechenden Online-Portalen recherchieren. Wenn man diesen Trail fahren möchte, sind die örtlichen Regulierungen zum Biken auf Wanderwegen zu beachten. Der Trail unterliegt ständigen Veränderungen. Biken nur auf eigene Verantwortung!

volle Distanz: 6.57 km
Maximale Höhe: 1170 m
Gesamtanstieg: 109 m

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. UncleHo sagt:

    Der Anaconda ist mehr als fraglich, lange “Geheimtipp”, dann ausgeschlachtet (lokale Tourenanbieter, Shuttles, Zeitschriften, etc.), damit ins Auge der Gesetzeshüter gerückt und dann zeitweise kontrolliert und die Biker abgestraft worden. In den letzten offiziellen Dokumenten (Sommer/Herbst 2014) vom Fremdenverkehrsverband wurde strikt vor der Befahrung abgeraten und laut AGBA (Aussage von 2015) würde der Weg wohl als “Bauernopfer” auch zukünftig unter der neuen Regelung gesperrt bleiben. Also erst mal abwarten, was sich da entwickelt, zumal entlang des 637 zahlreiche Instandsetzungsarbeiten an ehemaligen Frontstellungen aus dem 1. Weltkrieg stattgefunden haben, die teilweise noch nicht abgeschlossen sind, womit das ganze Areal in eine Art Freilichtmuseum umgewandelt wird, so dass die Zukunft aus Bikersicht eher ungewiss ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.