Defekt am Ortlieb MountainX 31

Wie in meinem Reisebericht beschrieben, sind mir auf dem Alpencross 2013 die Gurtbänder des Ortlieb-Rucksackes gerissen. Ich konnte zum Glück unterwegs den Defekt notdürftig mithilfe von Kabelbindern beheben. Den Rucksack habe ich nach meiner Tour direkt an Ortlieb geschickt, weil es sich offensichtlich um eine Materialschwäche gehandelt hat. Der Umtausch verlief anstandslos, nach einigen Wochen bekam ich dann den reparierten MountainX zurück. Es wurde ein neues Tragesystem montiert, dessen Gurtbänder einen wesentlich robusteren und stabileren Eindruck machen. Nach genauer Untersuchung gehe ich davon aus, dass ein solcher Schaden nun nicht mehr auftreten kann. Aktuelle Modelle des MountainX 31 sind bereits mit den neuen Gurtbändern ausgestattet. Das Problem gab es nur in der ersten Serie des Rucksackes. Auf dem Foto kann man sehr gut den Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Gurt sehen.

blog_2013_09_24

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Marco sagt:

    Hallo Andreas. Möchte mich erstmal bei dir über die sehr informative Seite bedanken. Auf Anregung deiner Gepäckseite habe ich mir im letzten Jahr den MountainX zugelegt. Auf der Albrecht Route hat sich die Verschraubung vom Schultergurt gelöst. Zum Glück konnte ich die Schraube noch finden. Für den Preis fand ich die Lösung mit “Holzschrauben und Kunststoffmuttern” doch sehr primitiv, zumal einige Schrauben nicht richtig fest waren. Zuhause hatte mir das dann mit VA Schrauben und Hutmuttern abgeändert. Grüße Marco

    • Gletschersau sagt:

      Hallo Marco, interessante Information, danke! Ich hatte mit den Schrauben meines Rucksacks (und anderer Ortlieb-Rucksäcke) bisher kein Problem. Bei mir sind die Schrauben aus Metall. Entweder das ist ein Einzelfall, oder Ortlieb hat die Qualität reduziert (was ich nicht glaube und hoffe). Du solltest den Rucksack auf jeden Fall an Ortlieb schicken. Zum Einen reparieren die das, zum Anderen werden sie dadurch auf den Fehler aufmerksam gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.