Vater & Sohn Transalp-Video 2017

Über 850 Videoaufnahmen wurden zu einem knapp einstündigen Dokumentationsfilm über den Alpencross, den ich mit meinem Sohn diesen Sommer erlebt haben, verarbeitet. Das Video ist nun auf meinem YouTube-Kanal zu sehen. Es hat etwas gedauert, da der Upload der 3,5 GB großen Videodatei bei der steinzeitlichen Internetanbindung hier in Deutschland fast 24 Stunden gedauert hat. „Neuland“ eben.

Ich wünsche viel Spaß bei dem Film, der unsere Erlebnisse ungefiltert wiedergibt! Kürzen musste ich dennoch Einiges, denn das Rohvideo war über 90 Minuten lang – viel zu ausführlich, um es dem klassischen YouTuber zu zumuten.

Das könnte Dich auch interessieren...

15 Antworten

  1. Mike Strecker sagt:

    Hallo Andi,
    habe gerade Deinen neuen Film gesehen. Wieder mal super gelungen. Mittlerweile guckt die halbe Familie mit. Dein Sohnemann fährt ja schon wie ein Alter Hase, Respekt!
    Eine Frage zum filmen:
    Wie schaffst Du es, daß die Bilder scharf bleiben, wenn Du schnelle Fahrten aus der Ich Perspektive filmst? Bei mir sind die immer unscharf, besonders nach dem Hochladen auf YouTube. Ich verwende eine Gopro Hero 4 Session. Meine Videoeinstellung der Cam ist 1080/30p. Sind für solche Aufnahmen 1080/60p besser??? Komisch ist das die Orginalaufnahmen die ich auf Festplatte ziehe gut sind, aber nach Upload an Qualität verlieren. Ich benutze den Movie Maker und speichere meine Videos in bestmöglicher Bildqualität ab (1080 HD). Im voraus schonmal Danke für Deine Hilfe und mach bloß noch viele dieser tollen Videos.
    LG Mike

    • Gletschersau sagt:

      Danke!
      Wenn das Video „matschig“ wirkt, liegt es wahrscheinlich an der Kompression. Wenn du die Originalvideos im Movie Maker schneidest und dann in eine Video-Datei exportierst, macht der Movie Maker eine Kompression. Je nachdem welches Videoformat du gewählt hast und welche Qualitätsstufe, wird das Bild danach entsprechend schlechter. Wenn du das Video dann bei YouTube einstellst, macht YouTube nochmal eine Kompression. Wenn die hochgeladene Datei schon nicht gut ist, wird das Video dadurch nochmal spürbar schlechter.
      Ich würde empfehlen, eine möglichst gute Qualität im Schnittprogramm und das passende Ausgabeformat einzustellen (ich weiß nicht, was der Movie Maker kann). Dadurch wird die Datei größer, die du dann hochladen musst, aber auch die Qualität besser.

  2. Robert sagt:

    Hallo Andreas,

    Zuerst mal grossen Respekt an Deinen Sohnemann, dass er nochmal mit Dir gefahren ist. Ich denke, ab nächstem Jahr wird das mit Dir für ihn zu langweilig und er geht mit Danny MacAskill auf Tour…

    Was mich schon immer interessiert und vom Posten eigener Videos abgehalten hat: woher nimmst Du Deine Hintergrundmusik ? Die allgemeinzugängliche wirklich lizenzfreie Musik dient ja bestenfalls als Telefonwarteschlangenterror. Hast Du da einen speziellen Tipp ?

    Danke auch generell für die tollen Videos, für die winterlichen Stunden auf der Rolle habe ich noch nichts besseres gefunden !!!

    Robert

    • Gletschersau sagt:

      Hi Robert, danke für das nette Feedback! Besonders mein Sohn wird sich freuen, wenn er das liest.
      Das mit der Musik ist wirklich ein Problem. Die meiste lizenzfreie Musik ist wirklich grausam und eine absolute Zumutung, dann lieber ganz ohne Musik. Wie ich an die Songs komme? Stundenlange Recherche und Suche im Internet, tausende Stücke durchhören bis man eines findet, das gefällt. Ist leider sehr zeitaufwändig. Inzwischen verwende ich immer weniger Musik, ein einigermaßen qualitativ brauchbarer und gut abgemischter Originalton ist oft besser, als irgendein Gedudel im Hintergrund. Aber die Original-Tonspur ordentlich zu bearbeiten ist ebenfalls sehr zeitraubend. Besonders wenn man kein professionelles Aufnahme-Equipment hat…

      • Robert sagt:

        Mist. Und ich dachte Du hättest den Stein der Weisen gefunden…

        Originalton ist bei mir leider schwierig, da ich meine SJ4000 im wasserdichten Gehäuse am Lenker habe und außer halbmetallischen Rahmengeräuschen nichts hört. Wo befestigst Du Deine GoPro?

        • Gletschersau sagt:

          Die GoPro 5 macht ganz ordentliche Tonaufnahmen während der Fahrt, dank guter Windgeräuschunterdrückung (mehr Infos hier). Ich verwende meistens den Brustgurt, manchmal einen Selfie-Stick und ab und zu auch andere Perspektiven.

  3. Jim Ballantyne sagt:

    Hi Andi, Really enjoyed the movie. Thanks for sharing. Jim

  4. Andy sagt:

    Super Video 🙂 und dein Sohn mit dem Hardtail nice 🙂 die Stunteinlage war auch nicht schlecht 🙂

  5. Jens sagt:

    Das Video ist vermutlich das Beste vom Bestem bisher! Mit dem eigenen Sohn sowas zu erleben ist bestimmt nochmal ganz besonders.

  6. oliver sagt:

    Hallo Andi,
    eine ganz ganz toller Film !
    Das Talent von Deinem Sohn müsste man fast fördern.
    Respekt !! wie er den Sturz abgewendet hat, Zirkusreif !!!!!!!!

    Grüße Oli

  7. Oliver sagt:

    Hallo Andreas,

    erst einmal ein Dankeschön für Deine tollen Alpen-Cross-Videos und Deiner sehr ausführlich beschriebene Homepage. Viele Dinge (ich habe noch nicht alles gelesen) kann ich nur unterstreichen -Thema Vorbereitung, GoPro6, Garmin….

    Zu den einzelnen Touren hast Du einen sehr ausführlichen Bericht geschrieben, klasse mit der Trackdarstellung auf der OSM Karte.

    Da Du ja mit gps fährst, genau wie ich, würde mich Dein gpx-Track zu den Touren interessieren. Kann man den Track irgentwo runterladen? Auf http://www.gpsies.com habe ich Dich, zumindestens unter dem Namen Gletschersau, nicht gefunden.

    Gruß aus dem Ruhrpott
    Oliver.

  8. Pit sagt:

    Moinsen Andi,
    riesen Respekt vor Deiner und vor allem der Leistung Deines Juniors – er is ja mal richtig fit (alle Trails mit Hardtail, Nose-Wheelie im Martell-Tal… „wow“).

    Danke auch für’s Teilen der tollen Bilder – ich weiß aus Erfahrung, wie aufwändig das ist… ich pers. hätte auch die 90 Minuten-Version angeschaut :o)

    Viele Teile eurer Route bin ich auch schon gefahren – es ist eine Kombi aus meinem ersten AX (2010, normale Via Claudia) und dem Vierten von 2015 (Marvin-Route) – SO lasse ich mir die Via Claudia gefallen – stark ausgetüfftelt.
    Das wäre auch mal was für meine Familie: Frau und Junior auf der „Level 1“-Route, ich auf „Level 2“ und zwischendrin immer wieder zusammen ein Stück zurück legen.

    Die Eindrücke habt ihr wirklich toll eingefangen, speziell die Stimmung beim ersten Blick auf den Lago und das Ankommen/Reinspringen sind immer wieder Hochgefühle – wie ne gesunde! Droge – man bekommt einfach das „doofe“ Grinsen nicht mehr aus’m Gesicht :o)
    In eurer Abschluss-Pizzeria bin ich auch immer gern (wenn man einen Tisch bekommt) – top Essen.

    Mach(t) weiter so – viele Grüße
    Pit

  9. Klaus sagt:

    Mein Sohn ist jetzt 22 und er schwärmt immer noch von unseren gemeinsamen Mountainbiketouren. Als er 13 war, starteten wir unsere erste Tour durch Andalusien und sind dann bis zu seinem 18. Geburtstag 5 mal quer durch Spanien gefahren.
    Mach das solange es geht, Dein Sohn wird das nie vergessen! Glaube mir das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.