Keine Kommentare mehr auf dem Gletschersau YouTube-Kanal

Zunächst möchte ich mich bei allen bedanken, die bei meinen YouTube-Videos Anregungen, Lob, konstruktive Kritik, interessante Meinungen und andere sinnvolle Kommentare hinterlassen haben! Ich fand viele dieser Nachrichten nützlich und habe alle Kommentare gelesen und wann immer möglich auf Fragen geantwortet.

Auch wenn die meisten Kommentare freundlich und konstruktiv waren, gibt es leider auch immer wieder Leute, die nur ihren Frust, Ärger oder Depression loswerden müssen, oder einfach nur ihre Meinung anderen auf penetrante Weise aufzwingen möchten. Solche Diskussionen fressen Energie und führen nirgendwo hin. Auch musste ich den einen oder anderen beleidigenden Kommentar entfernen (allerdings nur sehr selten). Es gab auch unzählige Fragen zu diversen Videos, die alle hier auf gletschersau.de bereits beantwortet sind. Ich war es leid, immer wieder darauf hinweisen zu müssen.

Da für mich die Homepage und die Videos reine Freizeit und Spaß sind, habe ich logischerweise keine Lust, mich damit herumzuärgern. Deswegen habe ich nun die Kommentarfunktion in meinem YouTube-Kanal deaktiviert. Wer mir schreiben möchte, kann das über meine Homepage weiterhin tun. Kommentare sind hier immer noch möglich, müssen aber von mir einzeln freigeschaltet werden (hauptsächlich wegen Spam).

P.S.: Besonders bei meinem Aufbauvideo häuften sich Nachrichten von Leuten, die sich über die Bremsen, die Schaltung und die Bremsscheiben lustig machten, weil sie angeblich nicht zu einem Downhillbike passen würden. Hätten sich die Leute mal die Mühe gemacht, in meinem Blog und Erfahrungsbericht nachzulesen, dann wären die Kommentare wohl überflüssig geworden. Denn selbstverständlich habe ich mir viele Gedanken gemacht. Es gibt Gründe für die verhältnismäßig kleinen Bremsscheiben und für die 1×11 Schaltung. Mein Bike ist kein reinrassiges Downhill-Bike und einige Kompromisse wurden bewusst eingegangen.

5 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Ich kann das gut nachvollziehen, ich hätte auch keine Lust mir permanent Kommentare zu lesen über Dinge die andere Besser oder Schlechter sehen. Aufgrund der Anonymität des Internets wirds dann echt lästig und und wie du schon sagtest es frisst Energie.
    Finde deine Homepage super und die Dinge die du mit deinen Bikes so über das Jahr so anstellst sind umfangreich. Danke für die ausführlichen Berichte lass dich nicht entmutigen

  2. Ralph sagt:

    Ich kann die Entscheidung ebenfalls gut nachvollziehen. Gerade bei umstrittenen Themen bist du auf Youtube nur noch am User sperren und Kommentare löschen. Das wäre mir persönlich auf Dauer viel zu nervig! Leider ist beim Thema MTB die Bereitschaft der Informations-Konsumenten sich konstruktiv zu beteiligen minimal bis gar nicht vorhanden, das ist bei anderen Themen wesentlich dankbarer und dann ist man auch bereit selbst mehr Aufwand zu betreiben.

  3. Wolfgang Rohden sagt:

    Ich finde dieses Engagement sehr bemerkenswert, Deine Touren so zu gestalten und zu dokumentieren ist schon enormer Aufwand. Man kann alles kritisch sehen, aber hier gehts um Spass haben und daran kann ich auch noch virtuell teilnehmen und mich inspirieren lassen, das ist doch das tolle daran. Wems nicht gefällt, muss ja nicht schauen.
    Ich find’s einfach klasse!!!

  4. Anonymous sagt:

    Hi. Ich kann deine Entscheidung absolut nachvollziehen. Ich finde deine Seite absolute Spitze!! Ich verfolge deine Seite schon recht lange und freue mich immer wieder auf die aktuellen Alpencross Impressionen 🙂 . Du beschreibst immer alles sehr ausführlich und mit viel Liebe zum Detail. Man merkt, das du viel Herzblut in den Aufbau steckst. Lass dich nicht entmutigen!! Ich hoffe noch viele weitere Impressionen von deinen Abenteuern lesen und gucken zu dürfen. Ich würde mich freuen! . Besten Gruß aus dem Bergischen Land .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.